Reisfasten

ReisfastenÄrgerst du dich über einen dicken Bauch oder hast du Schilddrüsenprobleme? Oder beides?

Da kann das Reisfasten helfen. Erhalte unbegrenzten Zugang zu:

  1. Onlinekurs mit Videos und Texten
  2. Text als Ebook
  3. Fotos Schritt für Schritt
  4. Erfahrungsberichte von anderen
  5. Tipps aus der Naturheilkunde
  6. Zusatz-Tipps zum Abnehmen

Dazu: Begleitung im Facebook-Forum und per Email. Wer nicht bei Facebook ist, kann fragen per Email.

Der Kurs kostet 27 Euro inkl. MwSt
jetzt bestellen

Wann kann das Reisfasten helfen?

Der Kurs passt für alle Leute mit Schilddrüsen- und Verdauungsproblemen:

  • Unter- und Überfunktion
  • Entzündungen bei Hashimoto und Basedow
  • Unverträglichkeiten und Allergien
  • Kopfschmerzen
  • schlechte Leberwerte
  • vielfältige Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Gastritis, Sodbrennen, Müdigkeit, Haarausfall, Frieren, Depressionen, Hitzewallungen, Angst …

… und natürlich zum Abnehmen.

Achtung: Reisfasten ist nicht geeignet während Schwangerschaft und Stillzeit.

Nur 1 Tag Reisfasten

Zunächst mal: Vom langen sogenannten Heilfasten rate ich ab. Das ist Stress für den Körper und kann schwerwiegende Folgen haben.

Viel besser ist das Kurzfasten mit Reis, genauer gesagt mit Reisbrei. Man fastet einen Tag in der Woche und kann dabei arbeiten gehen oder einen Wellness-Tag einlegen, ganz wie es passt.

Makrobiotische Heilkueche-mgDas kurze Reisfasten mit Reisbrei stammt aus der Makrobiotischen Heilküche.

Man kann es ohne Probleme alleine und zu Hause durchführen und so oft machen wie man möchte.

„Am nächsten morgen habe ich mich zu meiner Überraschung sehr frisch und vital gefühlt!“

 

„Der Reis ist so lecker! Hat fast ein bisschen was von Milchreis!“

 

„Hab es jetzt schon 4 Mal gemacht nach der Anleitung, einmal pro Woche. Tut mir jedes Mal sehr gut, ich schlafe besser in der Nacht nach dem Reistag und fühle mich frischer, außerdem ist jedesmal ein kg weg.“

Dicker Bauch?

Für das Fasten gibt es viele Gründe.

  • Du isst normal und trotzdem ist der Bauch immer dick?
  • Bist du ständig müde?
  • Spätestens am Abend kommt der Jeeper auf Süßes?
  • Plagen dich Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung?

Wenn dir einiges davon bekannt ist, dann solltest du mitmachen. 🙂

„Ich denke ich werde es zukünftig regelmäßig machen. Es hat mir gut getan und mein Bauch fühlt sich schon etwas flacher an.“

 

„Super, gar kein Sodbrennen!“

 

„Nach dem Reisfasten ist mein Bauch tatsächlich dünner“

Was läuft im Kurs?

  • Kurz und bündig erkläre ich die Hintergründe: Woher der Jeeper auf Süßes kommt.
  • Mit Bildern zeige ich, welche Sachen man für das Reisfasten braucht – das ist nicht viel.
  • Dann erkläre ich Schritt für Schritt, wie man den Reis kocht und welche Wirkungen das Reisfasten haben kann.

Inhalt:

  • welcher Reis ist richtig?
  • wie wird der Reis gekocht?
  • welchen Kochtopf braucht man?
  • mit welchen Reaktionen kann man rechnen?
  • welche Getränke passen außer Wasser?

neue Lektionen 2017:

  • Getränke beim Reisfasten
  • Nachtisch-Rezept aus einem Rest vom Reistag

Begleitung zum Reisfasten

Keiner muss alleine fasten. Ich begleite den Kurs in einem Forum bei Facebook. Dort kann man

  • Erfahrungen austauschen
  • mehr Tipps bekommen
  • dranbleiben, weitermachen

Alle Fragen werden geklärt!

Wer nicht bei Facebook ist, kann fragen per Email.

Mit Reisfasten entgiften, entlasten und abnehmen

Gesundheitliche Probleme kann man mit Reisfasten auf die Reihe bekommen. Der Grund dafür ist, dass die Leber mal zur Ruhe kommt.

Ohne die üblichen Giftstoffe ist die Leber endlich mal entlastet. So kann sie ihre normale Funktion zur Entgiftung besser entfalten.

Das kann viele positive Folgen haben:

  • die Hormone werden effektiver umgewandelt
  • Schilddrüse reguliert sich
  • der Stoffwechsel wird angekurbelt

Also alles, was man auch zum Abnehmen braucht!

Sanftes Kurzfasten als Reinigung

Ein einziger Tag mit Reisbrei ist empfehlenswert zum

  • Gesundbleiben
  • Abnehmen
  • als Entlastung bei Allergien und Depressionen
  • zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems

Sehr wichtig: Mehr Wasser trinken am Reistag

Jeder weiß, dass beim Fasten mehr Wasser getrunken werden muss als üblich.

Denke unbedingt dran und trinke deutlich mehr klares einfaches Wasser. So wird der Körper dabei unterstützt, die gelösten Gifte auszuschwemmen.

Ich wünsche viel Erfolg mit dem Reisfasten!

Der Kurs kostet 27 Euro inkl. MwSt
jetzt kaufen


Teile gerne diesen Beitrag, danke! 

8 Kommentare

  1. Sabrina

    Hallo,

    ich habe schon seit längerem Magenschmerzen, wahrscheinlich Stressbedingt.
    Ich weiß mittlerweile nicht mehr was ich essen soll, abnehmen wollte ich auch unbedint ein bisschen, weil ich mich so nicht mehr wohl fühle. Habe schon einiges ausprobeiert, aber nichts hat geholfen.

    Ich fand, dass sich das Programm interessant anhört, jedoch habe ich mich gefragt, wenn man nur an einem Tag Reisfastet, bekommt man für die restlichen Tage auch Rezepte und wären diese gut verträglich?

  2. Alexandra

    Hallo, habe Insulinresistenz. Reisfasten lockt sehr viel Insulin.kann ich dennoch das Reißfesten machen? Danke.

    • Jutta Bruhn

      ja, Alexandra, genau darum geht es ja, aus der Insulinresistenz rauszukommen. Das ist das Grundproblem bei allen hier. 🙁

      Woher du die Information bekommen hast, dass Reisfasten „sehr viel Insulin locken“ soll, weiß ich nicht. So stimmt es ganz einfach nicht. 🙂

      Viele Grüße aus Berlin
      Jutta Bruhn

  3. Bettina

    Ich habe von einem Umweltmediziner eine erhöhte Unverträglichkeit bei Reis und Gluten und Laktose und Histamin diagnostiziert bekommen. …. Jetzt bin ich verunsichert ob ich aufhören soll mit dem Rundkornreis fände es sehr schade denn eigentlich hat es mir gut getan . Habe Hashimoho und eine Unterfunktion der Schilddrüse und ein Leaky gut. Liebe Grüße Bettina

    • Jutta Bruhn

      Hallo Bettina, Ärzte sind Fachleute für Krankheiten, nicht für Ernährung. Du musst dich entscheiden, wem du glauben willst.

      Deine Unverträglichkeiten haben fast alle Leute mit Hashimoto. In meinem Selbstlernkurs werden sie die los – und zwar mit Reis essen.

      Viele Grüße aus Berlin
      Jutta Bruhn

    • Jutta Bruhn

      Hallo Susanne, ja das Reisfasten kann man auch dann machen, wenn man zunehmen möchte.

      Allerdings kann man sich das nicht „bestellen“ :-). Es gibt ja immer eine individuelle Geschichte mit Krankengeschehen und Medikamenteneinnahme früher und jetzt. Deshalb kann niemand Versprechungen machen, ob man wirklich zunimmt. Am besten du probierst das aus.

      Das Gute ist ja, dass es kein langes Fasten ist und man nichts falsch machen kann mit einem einzigen Fastentag.

      Herzliche Grüße
      Jutta Bruhn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

© 2012- 2017 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top