Azukibohnen helfen den Nieren

AzukibohnenWußten Sie, dass die gesunde Tätigkeit der Nieren davon abhängig ist, dass es ausreichend Schilddrüsenhormone im Körper gibt?

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion können auch die Nieren nicht effektiv arbeiten. Das könnte sich auswirken auf die Blutfiltration und die Entwässerung des Körpers durch die Nieren.

Weiterlesen

Besser leben ohne L-Thyroxin

besser leben ohne L-Thyroxin

Es kann sowohl bei Hashimoto-Thyreoiditis als auch bei Schilddrüsenunterfunktion anfänglich erleichternd sein, synthetische Schilddrüsenhormone wie L-Thyroxin zu nehmen. 

Allerdings sind viele Ärzte der Meinung, dass die Hormone viel zu häufig verordnet werden. 

Oft sind sie nicht einmal nötig oder werden auch nicht vertragen. Ist das vielleicht bei Ihnen der Fall?

Weiterlesen

Müdigkeit wegen HPU und KPU?

HPU und KPU - zwei neue Krankheiten? 

Nein, das sind "nur" Störungen im Körper, allerdings mit ganz erheblichen Auswirkungen, die sich als mannigfaltige Symptome zeigen. Allen gemeinsam ist die Müdigkeit.

In der Naturheilkunde sind diese Störungen seit langem als "Verschlackung" bekannt und man kann sie sehr gut mit der Ernährung nach der Makrobiotische Heilküche (MBH) in den Griff bekommen. 

Weiterlesen

Neben­schild­drü­sen-Über­funk­tion (Hyperparathyreoidismus)

Nebenschilddruesen-Ueberfunktion-HyperparathyreoidismusNicht nur die Schilddrüse, sondern auch die Nebenschilddrüsen können in Unter- oder Überfunktion kommen. Das hat Auswirkungen auf viele Systeme im Körper.

Denn weil die Nebenschilddrüsen für die Produktion von Parathormon zuständig sind, kontrollieren sie auch die Kalziumausscheidung über die Nieren und die Kalziumaufnahme im Darm. Bei Bedarf wird Kalzium aus den Knochen herausgeholt, was ein Osteoporose-Risiko bedeutet! Weiterlesen

MBH-Krisenblog

MBH-Krisenblog Vorratskammer

Wie ernährt man sich eigentlich nach der Makrobiotischen Heilküche (MBH), wenn mal der Strom wegbleibt und es keine Lebensmittel zu kaufen gibt?

Das wird schon nicht passieren?

Nun, ich habe den Eindruck, dass in letzter Zeit immer mehr Experten vor einem europaweiten Stromausfall warnen, den sie innerhalb der nächsten 5 Jahre für möglich halten.

Weiterlesen

Laktoseintoleranz ist heilbar

LaktoseintoleranzLaktoseintoleranz zu haben bedeutet, dass der Darm krank ist.

Nach dem Verzehr von Milchzucker in Milchprodukten kann es zu recht unangenehmen Verdauungsbeschwerden kommen. Dazu gehören Kopfschmerzen und Blähungen.

Deshalb ist der erste Schritt bei Laktoseintoleranz das Weglassen von Milch- und Milchprodukten. Weiterlesen

Nie wieder Neurodermitis

Nie wieder Neurodermitis

Neurodermitis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung mit stark juckendem Hautausschlag, die als unheilbar gilt. Was für eine schreckliche Vorstellung!

Ich habe ganz andere - positive! - Erfahrungen mit Heilungen gemacht und bekomme ermunternde Rückmeldungen.

Hier ist eine davon:

Weiterlesen

Lebergesundheit – 3 Tipps zur Ernährung

Lebergesundheit

Lebergesundheit

Die Leber ist das größte Organ des Körpers und erfüllt lebenswichtige Funktionen.

Die meisten davon sind von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit wie die Entgiftung des Blutes, die Hormonbildung und die Produktion von Galle für die Fettverdauung.

Belasten kann man die Leber vor allem mit Medikamenten, Alkohol und zu viel Zucker. Weiterlesen

Allergien bei Hashimoto

Allergien bei HashimotoHaben Sie Allergien? Leiden Sie unter Überempfindlichkeiten? Oder wissen Sie gar nicht genau, was der Unterschied ist?

Dann geht es Ihnen so wie vielen Leuten mit Hashimoto oder Schilddrüsenproblemen, die von vielfältigen Symptomen geplagt werden, aber keine Diagnose haben.

Doch freuen Sie sich, denn Rettung naht mit der Ernährung. 🙂

Weiterlesen

Schilddrüse: Essen auf Reisen

Schilddruese Essen auf Reisen

An der Havel in Berlin

Egal welches Schilddrüsenproblem vorliegt – stets ist es das Essen, das darüber entscheidet, ob es der Schilddrüse gut geht und die Reise ein Erfolg wird.

In diesem Beitrag zeige ich, mit welchem Essen man Krisen vermeidet und einen schönen Urlaub verbringt. Weiterlesen

Kochen bei Schilddrüsenproblemen: Gemüse mit Fisch

Gemuese mit Fisch

Gemüse mit Fisch und Shiitake-Pilzen

Fenchel ist ein Gemüse, das sehr gut zu Fisch passt. Farbe bringt die Möhre in das Gericht. Dazu gibt es Reis.

Das Gemüse mit Fisch paßt zu jeder Tageszeit und kann vorsichtig aufgewärmt werden.

Das Besondere:  Wer möchte, kocht ein paar Shiitake-Pilze mit, weil die gut für die Leber sind und leicht entgiftend wirken.

Weiterlesen

Kochen bei Schilddrüsenproblemen: Schnelle Fischsuppe

schnelle Fischsuppe

 

Jeder weiß, dass Jod aus Fisch elementar wichtig ist für die Schilddrüse.

Auch alle anderen Körperzellen brauchen Jod. Deshalb ist es günstig, regelmäßig Fisch zu essen.

Wer mag, kann jeden Tag etwas Fisch essen, am besten gleich zum Frühstück in der Misosuppe.

Fisch bei Hashimoto? 

Niemand sollte sich durch die Meldung verunsichern lassen, dass man bei Hashimoto kein Jod zu sich nehmen soll. Richtig gelesen muss es heißen: Bei Hashimoto-Thyreoiditis kein Jod. Und das gilt auch nur für das akut-entzündliche Stadium. Sobald die Entzündungen sich gelegt haben, ist Fisch als Jodquelle angebracht. 

Diese Zubereitung geht besonders schnell und macht kaum Arbeit:

Zutaten für 1-2 Portionen

1-2 Möhren

½ kleiner Blumenkohl (oder anderes Gemüse)

1 Tasse Kokosmilch

1 Scheibe Fisch nach Geschmack

Shoju oder Tamari zum Abschmecken

frische Kräuter

Zubereitung

  1. Möhren und Blumenkohl putzen und in Stücke schneiden.
  2. Im Dämpfsieb mit 2-3 Tassen Wasser garen.
  3. Das fertige Gemüse rausnehmen und warmhalten.
  4. Kokosmilch und Fisch in das Gemüse-Kochwasser geben und gar ziehen lassen (nicht kochen!). Salzen.
  5. Mit Shoju oder Tamari und Zitronensaft abschmecken.
  6. Mit Dill oder Schnittlauch oder Petersilie servieren.

Tipp

Wer keinen frischen Fisch bekommt, nimmt Tiefkühlware. 


Heilwürzen der MBH

Was die MBH von anderen Ernährungslehren unterscheidet, sind vor allem die Heilwirkung von Würzen auf den Darm.

In der uralten japanischen Tradition wurde damit täglich gekocht, denn so vermeidet man Krankheit von Anfang an. 

Im Falle der Krankheit wurden sie auch als Heilmittel eingesetzt.

Miso

Miso

Shoju und Tamari

Shoju/Tamari

Sesamsalz

Gomasio

Kuzu

Kuzu

Tipps für ein starkes Immunsystem

Immunsystem staerkenAngst vor Ansteckung mit Bakterien, Viren oder Krebszellen ist unnötig, wenn das Immunsystem stark ist.

Ich gebe in diesem Beitrag entscheidende Tipps, wie man sein Immunsystem stärkt und sich vor Krankheitserregern schützt. Das geht bestens mit der Ernährung nach der Makrobiotischen Heilküche (MBH).

Dazu kommen weitere Tipps aus der Naturheilkunde.

Weiterlesen

Hashimoto-Thyreoiditis stoppen

Hashimoto-Thyreoiditis-Entzuendungen

So wie andere Entzündungen kann man mit der Ernährung auch die Hashimoto-Thyreoiditis stoppen. 

Das heißt, die Entzündung kommt zum Stillstand und man ernährt sich so, dass sie nie wieder ausbricht.

Sie glauben nicht, dass das bei Hashimoto möglich ist? 

Dann lesen Sie weiter und schauen Sie, was andere für positive Erfahrungen mit der Ernährung gemacht haben.

Weiterlesen

Wochenplan zur Makrobiotischen Heilküche: „Was koche ich heute?“

Wochenplan zur Makrobiotischen Heilküche

Makrobiotische Heilküche (MBH)

Die Frage sollte besser lauten: „Was koche ich morgen?“ Denn wer das Essen vorausschauend plant, spart viel Zeit und Arbeit.

In der Makrobiotischen Heilküche (MBH) wird auch aufgewärmt. Viele Gerichte und auch manche Gemüse werden durch Aufwärmen sogar gesundheitlich wertvoller. Das gilt vor allem für Kohlgerichte im Winter.

Weiterlesen

Gut einschlafen mit dem Leberwickel

LeberwickelDie fernöstliche Medizin sagt: Die Leber regiert den Zorn, Aggressionen und Ärger. Und wer sich ärgert, kann schlecht einschlafen. Ursache kann die angespannte Leber sein.

Der Leberwickel ist ein altbekanntes Mittel, um die Leber zu entspannen und schneller einschlafen zu können.

Auch funktioniert die Schilddrüse besser, wenn die Leber entspannt ist.

Weiterlesen

Hashimoto Symptome – Blutzucker

Hashimoto SymptomeNur wenige Leute wissen, dass der Blutzucker eine zentrale Rolle spielt, wenn man die Symptome bei Hashimoto in den Griff bekommen will.

Hat Ihnen schon mal ein Kassenarzt gesagt, dass Sie auf den Blutzucker achten sollen? Wohl kaum, denn die Medizin hat das nicht im Blick. Darum muss man sich selber kümmern.

Weiterlesen

Nicht jede Unterfunktion ist gleich eine Hypothyreose

Stadien der Unterfunktion (Hypothyreose)Die Unterfunktion (Hypothyreose) der Schilddrüse ist nicht immer gleich was Schlimmes. Sie baut sich langsam in Stadien auf. Man sollte unterscheiden zwischen einem Früh- und einem Spätstadium.

Die Schulmedizin redet stets nur von der einen Unterfunktion und meint damit die Hypothyreose. Nicht jede Unterfunktion ist aber gleich eine Hypothyreose und man sollte Unterschiede machen. Weiterlesen

Wer braucht was bei Hashimoto-Thyreoiditis und anderen Schilddrüsenproblemen?

Hashimoto-Thyreoiditis Schilddruese

Hashimoto? Unterfunktion?

Weil ich öfter gefragt werde, wie man bei Hashimoto-Thyreoidis und anderen Schilddrüsenproblemen vorgehen kann, zeige ich heute, wo man mehr Infos bekommt und wie man sich selbst helfen kann. 

Aus meiner Sicht gibt es für alle Probleme mit der  Schilddrüse eine Lösung: Die Ernährung nach der Makrobiotischen Heilküche (MBH). 🙂 

Weiterlesen
© Jutta Bruhn 2012 - 2021 · Start · Newsletter · Eine Frage? · Impressum · Datenschutz Top
>