Fragen zu den Rezepten

Fragen können unten als Kommentar eingegeben werden. 

    • bitte nur Verständnisfragen zu den Rezepten
    • Klick auf den Pfeil öffnet den Text

Hülsenfrüchte bei hohen Harnsäurewerten? 

Magenschmerzen nach Frühstück

Miso von Onosaki

Rinderbrühe

Weißkohl ist Weißkraut

Hirse wäscht man mit heißem Wasser

Kopfschmerzen


Makrobiotische-Heilkueche-Rezepte3

Hier sind die Rezepte aus der Makrobiotischen Heilküche zum Kochen bei Schilddrüsenproblemen.

Das Ebook ist eine PDF und wird sofort ausgeliefert. Kein Reader nötig.

Preis: 27 Euro


6 Kommentare

    • Jutta Bruhn

      Hallo Melanie, jein ;-). Natürlich wiederholen sich einige Rezepte, aber es gibt viele neue.

      Das Ebook ist komplett überarbeitet worden. Die Einleitung ist ganz anders und vieles ist genauer erklärt (z.B. wie man mit Kuzu umgeht). Vor allem ist das Ebook konkret auf Schilddrüsenprobleme ausgerichtet. Das war es vorher nicht.

      Herzliche Grüße aus Berlin, Jutta

  1. Kerstin

    Hallo Frau liebe Frau Bruhn,
    nach mittlerweile 2 Wochen mit Ihrer Starthilfe drängen sich mir noch ein paar Fragen auf:

    Meine Wichtigste:
    Ich vertrage keinen REIS?!??! Was nun?? Das haben mittlerweile zwei völlig voneinander unabhängige Tests ergeben. (IGg oder IGe?? und ein LTT-Test). Das schränkt mich doch mächtig ein. Aber Sie schreiben ja, wie wichtig der Reis sei…. Was soll ich da machen?

    Wie sieht es aus mit:
    – Polenta (Maisgrieß)
    – Lupinen-Eiweiß (z.B. im neutralen Lupinen-Yoghurt)
    – selbstgemachtem Kokosyoghurt (Kokosmilch, Agar Agar und Starterkulturen)

    Gehen diese Lebensmittel mit der Makrobiotischen Heilnahrung konform? Dazu habe leider weder in der Starthilfe noch im Rezeptbuch etwas gefunden.

    Vielen Dank!!
    Herzliche Grüße sendet
    Kerstin

    • Jutta Bruhn

      Hallo Kerstin, um zum Reis etwas sagen zu können, müßte ich wissen was es heißt „Reis nicht vertragen“. Wahrscheinlich handelt es sich um Darmprobleme wie das Leaky-Gut-Syndrom. Das ist heilbar. Wenn Sie tatsächlich Antikörper gegen Reis haben sollten, müßten Sie andere Getreide ausprobieren (siehe Liste).

      Alles was nicht auf der Liste steht, ist in irgendeiner Weise nicht wirklich bekömmlich (siehe Zusatz unten auf der Seite 19) und nicht zu empfehlen.

      Herzliche Grüße aus Berlin, Jutta

  2. Gaby

    Hallo liebe Frau Bruhn, Beim Reisbreifrühstück darf ich andere Zutaten ausser Nüsse benutzen?
    Den Reis für eine Mahlzeit genauso herstellen wie beim Reisbrei?
    Ersatz bei der Arbeit fürs Mittagessen glutenfreies Brot oder Salat aus dem e- book?
    Liebe Grüße
    Gaby

    • Jutta Bruhn

      Hallo Gaby, das sind 3 Fragen, auf die ich eigentlich schon ausgiebig im Rezepte-Ebook eingegangen bin. Dort gibt es auch Fotos dazu. 🙂

      Im Inhaltsverzeichnis ist leicht nachzuschlagen, wo man die Sachen findet. Deshalb wiederhole ich hier nur kurz und verweise auf die Seitenzahl:

      1. Für Reisbrei auch andere Zutaten außer Nüssen? Ja, selbstverständlich, die sind alle auf Seite 26 aufgeführt. Direkt neben dem Foto.

      2. Wie man Reis und anderes Getreide kocht, habe ich auf Seite 39 erklärt mit Fotos dazu.

      3. Zur Arbeit kann man sich Reste von Frühstück oder vom letzten Mittagessen mitnehmen oder einen leckeren Salat machen. Auf den Seiten 41 und 42 sind mehrere Beispiele gezeigt, die man vielfältig abwandeln kann.

      im Ordner abheftenAllgemeiner Tipp: Ich rate gerne dazu, das Ebook auszudrucken und in einen Ordner zu heften. Am Bildschirm sehen zwar die Fotos besser aus, aber man überliest sehr viel. Außerdem braucht man die Rezepte immer wieder zum Nachschlagen.

      Ich bitte um Verständnis, dass ich hier nicht wiederholen kann, was ich im Ebook schon geschrieben habe.

      Herzliche Grüße
      Jutta Bruhn

Haben Sie eine Frage passend zum Beitrag dieser Seite?

Klicken Sie hier und beachten Sie bitte die Regeln.


*

© 2012- 2017 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top