Kochen bei Schilddrüsenproblemen: Linsen-Brotaufstrich

Linsen-BrotaufstrichBei Schilddrüsenproblemen ist es ratsam, so viel wie möglich selbst zu kochen.

Das gilt auch für Brotbelag. Ganz einfach und besonders lecker sind Aufstriche aus Hülsenfrüchten. Das Grundrezept kannst du für Linsen, Bohnen oder Erbsen anwenden.

So ein Aufstrich aus Linsen ist eine echte Alternative zu Käse und Wurst.

Rezept: Linsen-Brotaufstrich

2-3 Tassen Linsen
3-4 Tassen Hokkaido-Kürbis
1 große Zwiebel
2-3 EL Shoju oder Tamari
2-3 EL Ume
2 EL Reissirup und 5-10 Tropfen Stevia

Zubereitung:

  • Linsen in kaltem Wasser über Nacht einweichen.
  • Einweichwasser wegschütten, Linsen abspülen und mit frischem Wasser bedeckt weich kochen. Je nach Linsensorte dauert das zwischen 30 Minuten bis 1 Stunde. Die Linsen sollen richtig weich sein.
  • Hokkaido-Kürbis waschen und teilen. In Scheiben, dann in Stücke schneiden und im Dämpfsieb garen. (oder in Wasser kochen)
    Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  • Linsen, Kürbis, Zwiebeln und Würzen in eine Auflaufform geben und vermengen.
  • Im Backofen bei mittlerer Temperatur ca. 20-30 Minuten überbacken.

Abgekühlt hält der Brotaufstrich einige Tage im Kühlschrank.

Tipp: Belag richtig dick aufstreichen. 😉

Tipp: Auf den Brotaufstrich aus Linsen passt als Würze:

  • eingelegte Gurken
  • Senf
  • Meerrettich
  • Radieschen
  • Zitrone
  • Ingwer

Die Autorin: Mein Name ist Jutta Bruhn. Ich bin seit langen Jahren Heilpraktikerin und informiere zur Ernährung und Naturheilkunde bei Schilddrüsenproblemen und Hashimoto.

Eine Frage passend zum Beitrag?

Bitte beachten Sie die Regeln zum Fragen (hier klicken).


*

© Jutta Bruhn 2012 - 2022 · Start · Newsletter · Eine Frage? · Impressum · Datenschutz Top