Reisfasten oder Knoblauch-Zitronen-Kur – wer braucht was?

Reisfasten oder Knoblauch

Beide Kuren sind Hilfen bei Schilddrüsenproblemen. Aber wer braucht was? Wer sollte Reisfasten? Wer braucht die Knoblauch-Zitronen-Kur?

Oder kann man beides machen?

Die letzte Frage ist leicht zu beantworten: Ja, man könnte wohl beides zusammen machen, aber dazu rate ich nicht. Das wäre wirklich zu viel des Guten.

Hier ein paar Tipps die dabei helfen sollen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Reisfasten bei Schilddrüsenproblemen

Wer braucht das Reisfasten? Kurze Antwort: Alle. 😉 Auch ohne Schilddrüsenprobleme. Das ist ohne Scherz gemeint, denn Reisfasten ist eine uralte sehr sanfte Methode der inneren Reinigung und das ist echte Vorsorge gegen Krankheit.

Beim Reisfasten geht es darum, an einem Tag nur Brei aus Reis zu essen. Den kocht man morgens und hat den ganzen Tag zu essen. Satt wird man auch. Und hat keine Arbeit an dem Tag, kein Abwasch, kein Putzen, alles bleibt sauber.

Nur über einen Punkt kann man streiten: Schmeckt der Reisbrei? Die einen lieben ihn, die anderen … na, ja.

Bekannt ist das Reisfasten zur Entgiftung und Entschlackung. Sie können mir glauben, dafür gibt es härtere Methoden als Reisfasten. Zum Beispiel Zitronenfasten. Brrrrr…

Natürlich muss man viel Wasser trinken wie bei jeder Kur. Aber mehr Pflichten hat man nicht. Und schon am folgenden Tag läuft alles wieder wie gewohnt. Man kann das auch bestens während der Arbeitszeit durchführen.

Ob Kinder mitmachen wage ich zu bezweifeln, noch kenne ich keinen Mini-Reisfaster. 🙂 Erwachsene dagegen können alle mitmachen, ob gesund oder krank, jünger oder älter.

Was man mit Reisfasten erreichen will

  • raus aus dem Unterzucker
  • anfangen Entzündungen zu stoppen
  • regelmäßig dem Körper eine Auszeit gönnen
  • entgiften & entschlacken

Für wen die Kur geeignet ist

  • frühe Schilddrüsenunterfunktion ohne Laborwerte
  • alle Probleme mit der Schilddrüse: Unter- oder Überfunktion, Knoten, nach OP …
  • Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto, Basedow, Zöliakie, Rheuma (Gelenkschmerzen) …

Reisfasten hier bestellen und sofort loslegen!

Knoblauch-Zitronen-Kur bei Verdauungsproblemen

Knoblauch-Zitronen-KurDie Kur ist zwar als „Venenputzer“ bekannt geworden, aber die Wirkungen gehen sehr viel weiter und umfassen das ganze Spektrum der Verdauung.

Genau mit der Verdauung haben viele Probleme. Wer keine hat, bekommt sie womöglich während der Kur. Wie bitte?

In der Tat sind die Reaktionen auf den Trank aus Knoblauch und Zitrone das wirklich Interessante an der Kur. Denn sie zeigen, wo es hakt im Körper.

  • Verdauung reagiert von dünn bis dick
  • Schwermetall-Belastungen können sich zeigen
  • alte Krankheiten können aufflackern

Fragen Sie sich gerade: „Wieso sollte ich mir das denn antun?“ 😉 

Wenn man eine Entgiftung macht, ist das als wenn im Körper mit einem Besen „gefegt“ wird. Dabei wirbelt „Dreck“ auf. So kann man sich das bildlich vorstellen, was im Darm und den Organen passiert.

Und dann kommt der Tag, an dem das Übel vorbei ist und alles ist nur noch wunderschön. Sie glauben mir nicht? Doch, doch, so geht es den meisten und sie können es gar nicht erwarten, eine neue Kur zu starten.

„Mache die Kur nach 2 wöchiger Pause nun zum 2ten mal. Mein Körper „bettelt“ drum …“

 

„Ich habe schon 3 Wochen hinter mir. Bin gerade in der 8-tägigen Pause und ich muss sagen, ich freue mich schon auf die nächsten 3 Wochen!!!!!“

Was man mit der Kur erreichen will

  • Vorsorge, toppen der Gesundheit, wenn man sich gut ernährt
  •  gegen Frühjahrsmüdigkeit, munter werden
  • Leberwerte verbessern (klappt nur mit gleichzeitiger Ernährungskorrektur)

Für wen die Kur geeignet ist

  • spätestens bei schlechten Leberwerten, lieber früher
  • müde, schlapp, energielos …
  • bei allen Schilddrüsenproblemen
  • bei Medikamenteneinnahme zur Unterstützung der Leberleistung

Nur wenn Sie schwanger sind, geht die Knobi-Kur gar nicht! Dann würde ich lieber Reisfasten.

Hier die Knoblauch-Zitronen-Kur bestellen.

Erst Reisfachen, dann Knoblauch-Zitronen-Kur?

Wer sich jetzt nicht entscheiden kann: Es ist natürlich nicht falsch, mit dem einen anzufangen und das andere später zu machen. 😉

  • Zum Beispiel könnte man erstmal das Reisfasten lernen und regelmäßig machen.
  • Die Knoblauch-Zitronen-Kur könnte man für das Frühjahr und den Herbst einplanen.

Nur beides auf einmal, das ist nun wirklich nicht nötig. 🙂

Fragen? Gerne stellen unter dem Beitrag, ich antworte!

Reisfasten
Video-Onlinekurs mit Facebook-Gruppe

ReisfastenSchnelle Erste Hilfe bei

  • autoimmunen Entzündungen (Hashimoto, Basedow, Gelenke ...)
  • Allergien, Kopfschmerzen, Depressionen ...
  • vielfältige Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Sodbrennen ...

... und nebenbei zum Abnehmen.

Für Austausch und Gemeinschaft gibt es eine private Facebook-Gruppe!

„Super, gar kein Sodbrennen!“

„Nach dem Reisfasten ist mein Bauch tatsächlich dünner“

2 Kommentare

    • Jutta Bruhn

      Hallo Brigitte, die Dauer der Kuren sind bestimmt durch den Gesundheitszustand. Man sollte sie nicht stur nach Plan durchführen.

      – Für die Knobi-Kur habe ich konkrete Pläne als Hilfestellung angegeben.

      – Beim Reisfasten kommt es darauf an, was man erreichen möchte.

      Ich hoffe, das war die Frage?

      Liebe Grüße
      Jutta

Hast du eine Frage passend zum Beitrag dieser Seite?

Klicke hier und beachte bitte die Regeln.
Meine Antwort kommt per E-Mail.


*

© 2012- 2018 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top