Willkommen zu den Schilddrüsen-Tipps!

Jetzt kommen fast wöchentlich Tipps per Email zur Ernährung speziell bei Schilddrüsenproblemen. 

Schilddruese

Wer gleich mal ein paar Anregungen zum Kochen braucht, findet hier kostenlose Rezepte

Das ist nur der Anfang. Sei gespannt auf die nächsten Emails!


8 Kommentare

  1. Andrea

    Liebe Frau Bruhn
    Bei mir wurde Schiddrüsenüberfunktion festgestellt.Beim Ultraschall sahen sie zwei Knötchen und sagten die Schilddrüsen seien gross.Morgen muss ich zum Arzt um mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.Heute erzählte mir eine Arbeitskollegin von Ihnen und ihrem Programm. Was denken sie, krieg ich das mit Ernährungsumstellung hin?
    Ich möchte nicht die Radiotherapie machen.
    Freundliche Grüsse
    Andrea

    • Jutta Bruhn

      Hallo Andrea, an deiner Stelle würde ich mich beeilen, mehr Informationen über das Thema zu erhalten. Sonst überreden dich die Ärzte womöglich noch zu einer Operation.

      Ich empfehle dir die Bücher von Dr. med. Rieger. Erst nach dem Lesen würde ich Entscheidungen treffen.

      Bis dahin könntest du viel erreichen mit der Makrobiotischen Heilküche (MBH) im Selbstlernkurs. 🙂 Hier geht es zur Anmeldung.

      Liebe Grüße
      Jutta

  2. Gabi

    Guten Morgen Frau Bruhn,
    Ende August wurde meine re.Schilddrüse entfernt (sollten eigentlich beide). Die li. wird Anfang November entfernt. Beide Seiten sind dreifach vergrößert, die re.ging bis hinters Brustbein. Bei der OP gabs Alarm wegen evtl.Schädigung der Stimmbänder…war aber lt.HNO alles in Ordnung. Weder Über- noch Unterfunktion…ich hatte oder habe (noch) Beschwerden, d.h.ich meine immer Schlucken zu müssen weil etwas im Hals hängt…einfach furchtbar nervig auf Dauer. Nehme jetzt Thyronajod 75. Nächste Woche erste Blutkontrolle nach der OP, ob die Dosis ausreicht. Allerdings wenn die Schilddrüse komplett entfernt ist werde ich doch sicher eine viel höhere Dosis nehmen müssen. Meine Frage, muss ich auch besonders auf die Ernährung achten? Ach so, ich bin 69 und sonst gesund, bis auf Schweissausbrüche und seit dem letzten Herbst ziemlich träge und sehr leicht reizbar :)) Herzliche Grüße und danke vorab. Gabi Steinberg

    • Jutta Bruhn

      Hallo Gabi, du weißt sicher, dass ich im Internet keine persönlichen Auskünfte geben kann und darf. 🙁

      Allgemein gesagt, geht es bei Vergrößerung der Schilddrüse in der Regel um Jodmangel (siehe hier). Eine OP löst das zugrunde liegende gesundheitliche Problem nicht, sondern die Änderung der Ernährung. Das entspricht meiner Erfahrung.

      Ich empfehle dir, am Online-Selbstlernkurs teilzunehmen. Dort lernst du dein Problem in den Griff zu bekommen und die Tabletteneinnahme auf ein Minimum zu reduzieren. Du hast gleichzeitig Kontakt zu mir und erhältst Erfahrungsberichte von anderen in deiner Situation.

      Liebe Grüße
      Jutta

  3. Jessica

    Hallo!
    Was empfehlen Sie an zusätzlichen Vitalstoffen?
    Sollte es ein Komplettpaket sein oder lieber einzelne Tabletten?
    Können Sie auch einen Anbieter empfehlen?

    Gruß
    Jessica

  4. Janina

    Hallo Frau Bruhn ich nehme seit fast 19 Jahren L thyroxin 100/150 Jod wegen Schilddrüseunterfunktion.Letzte Woche habe mein TSH kontrolliert 0,08 .Kann das damit zu tun haben das ich Wochen Selen nehme und ab und zu Algen esse.Was halten Sie davon wenn ich ab jetzt nur das Hälfte von der Tablette nehme?Seit Wochen schlafe ich sehr schlecht und komme nicht zu ruhe und schwitze vor allem Nachts.Bin 46 Jahre alt zu erst habe gedacht das sind Wechseljahre .Gruß Janina

Hast du eine Frage passend zum Beitrag dieser Seite?

Klicke hier und beachte bitte die Regeln.
Meine Antwort kommt per E-Mail.


*

© 2012- 2018 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top