Kochen bei Schilddrüsenproblemen – Rezepte

Kochen bei Schilddrüsenproblemen

Makrobiotische HeilkuecheRezepte aus der Makrobiotischen Heilküche sind richtig, wenn man diese Ziele erreichen will:

  • nicht mehr frieren und müde sein
  • Allergien und Unverträglichkeiten loswerden
  • Depressionen und Angst verlieren
  • besser schlafen
  • Gewicht regulieren
  • ohne Verdauungsbeschwerden leben

"Motivationslevel: sehr hoch, denn schon die letzten Tage an denen ich nur teilweise nach dem Programm gegessen hatte, hatte ich kaum noch Darm-Probleme."

 

"Ich bin begeistert wie schnell die Gerichte zuzubereiten sind und wie lecker sie sind. Das ist super klasse, weil man es so auch zu stressigen, beruflichen Zeiten beibehalten kann. Das ist sonst oft ein KO-Kriterium für mich."

6 Kommentare

  1. Vanja

    Hallo, ich habe Hashimoto und chronische Alergie. Ist wirklich schlimm mit der Alergie, großer Ausschlag und ganz geschwollen. Was könnte ich gegen diese Alergie tun, Ihrer Meinung nach? Ich bin schon verzweifelt.
    LG

  2. Tina

    Hallo, vor einem Dreivierteljahr wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und nehme L-Thyroxin 75 mg täglich ein. Nun versuche ich meine Ernährung zu ändern.
    Kann meine Familie die Kombu-Meeresalge mitessen, ohne dass sie eine Überfunktion bekommen? Ansonsten müsste ich alles separat kochen, was ein deutlich höherer Aufwand wäre. VG Tina

    • Jutta Bruhn

      Hallo Tina, solange man keine Medikamente nimmt, ist die Kombualge der beste mir bekannte Weg, um aus einer frühen Schilddrüsenunterfunktion rauszukommen.

      Wenn man allerdings L-Thyroxin nimmt, wird es sehr wahrscheinlich Probleme geben mit Kombu. Ich rate dazu, mit einer weniger jodhaltigen Alge anzufangen.

      Genauer erklärt ist das ab Seite 31 im Ebook „Essen als Medizin“. Es reicht in der Regel nicht, auf meiner Webseite zu lesen. Man sollte schon die konkreten Anleitungen aus dem Ebook haben.

      Liebe Grüße
      Jutta

  3. Inge

    Hab seit fast 20 Jahren keine Schilddrüse mehr und nehme Thyroxin 100 täglich. Seit längerer Zeit leide ich unter Schlafstörungen, Gelenkentzündungen, Kopfschmerzen. Keine Gewichtsprobleme, aber öfter mal Heißhunger auf Süßigkeiten. Könnten das Nebenwirkungen des Thyroxin`s sein?

Hast du eine Frage passend zum Beitrag dieser Seite?

Klicke hier und beachte bitte die Regeln.
Meine Antwort kommt per E-Mail.


*

© 2012- 2019 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top