Makrobiotische Heilküche (MBH)

Zurück zur Tradition

Die Grundsätze der Makrobiotischen Heilkost entsprechen dem, was und wie die Menschen jahrhundertelang gegessen haben: 

  1. klares schlichtes Essen
  2. einfache Zubereitung
  3. so oft wie möglich warmes Essen 

More...

Wir haben die Aufgabe, diese Grundsätze den Anforderungen der heutigen Zeit anzupassen. 

Wichtiger Teil der MBH ist das warme Frühstück. Denn kurz gesagt:

Das richtige Frühstück entscheidet, ob man sich den Tag über fit und energiegeladen fühlt.  

Langfristig gesehen ist das warme Frühstück der Garant für Gesundheit. 

Woher stammt die MBH?

Die Makrobiotische Heilküche ist eine Weiterentwicklung der Makrobiotik. Diese war lange Zeit Sache von Außenseitern. Bis dann in den 1980er Jahren viele sensationelle Heilerfolge bei schweren Krankheiten öffentlich bekannt wurden. Man sprach sogar von der 'Krebs-Diät'.

Lebensenergie

Der Begriff Makrobiotik stammt aus der Antike und bedeutet 'Langes Leben' oder 'Großes Leben'. Die Ärzte haben das Wort verwendet für

  • Leben in Harmonie mit der Natur
  • einfache, schlichte Ernährung
  • hohes Alter erreichen bei voller Arbeitsleistung

In unserer Zeit ist die Makrobiotik verbunden mit der fernöstlichen Philosophie vom Chi, das wir als Lebensenergie bezeichnen. 

Essen nach der Makrobiotischen Heilküche bringt das Chi ins Gleichgewicht. Damit kann man höchste Lebensqualität und Freiheit erreichen.

Für wen ist die MBH geeignet?

Die Schilddrüse steht auf dieser Webseite im Mittelpunkt, aber die MBH ist eine Grundernährung, die bei allen Krankheiten und körperlichen Beschwerden geeignet ist.  

Kranke Menschen erleben oft die Ratlosigkeit der Schulmedizin oder die starken Nebenwirkungen ihrer Behandlungen. Mit der Ernährung nach der MBH trifft man die Entscheidung für einen sanften Weg der Heilung.

Zum Beispiel kann es darum gehen, eine rückgebildete oder operierte Schilddrüse wieder zum Wachsen anzuregen. 

Nicht: Makrobiotik

Ich empfehle nicht die klassische Makrobiotik.

Meine Kritik: 

  • zu viel Getreide
  • Kokosfett wird abgelehnt
  • oft zu sehr geprägt von fernöstlicher Ernährung

Das Besondere: Heilwürzen

Was die MBH von anderen Ernährungslehren unterscheidet, sind Würzen mit Heilwirkung auf den Darm. Deshalb passt sie so gut zu den meisten Symptomen bei Schilddrüsenproblemen. 

In der uralten japanischen Tradition wurde mit diesen Würzen täglich gekocht. 

Im Falle der Krankheit wurden sie zur Heilung eingesetzt.

Miso

Miso

Shoju und Tamari

Shoju

Sesamsalz

Gomasio

Kuzu

Kuzu


Hier fühle ich mich seit vielen Jahren der Suche zum ersten Mal in dem ganzen Ernährungswirrwarr sicher.

Was gibt es zu essen?


gesundes Gemuese

Gemüse täglich 

Gemüse der Jahreszeit

Gemüse ist basenbildend und schafft Ausgleich zu tierischer Nahrung. 


Klicke auf 'mehr' und schau nach in dieser Anleitung für Gemüse gepresst als Rohkost, gedämpft, gekocht, gebacken, frittiert:  

Reis einweichen

Getreide wird durch Einweichen bekömmlich 

Reis und andere Getreide

Die MBH ist glutenfrei gestaltet. 


Reis kann ein Grundnahrungsmittel sein. Keine Bedenken wegen Arsen!


Kein Irrtum: Kokosöl ist gesund

Kokosfett ist Kokosöl

Gutes Fett

Kokosfett ist für alle Menschen richtig gut.


Bei Schilddrüsenproblemen kann es helfen, die Funktion der Drüse anzuregen. 


Meeresalge Arame

Meeresalgen

Nährstoffmangel ist ein Hauptproblem in unserer Zeit geworden. Wer täglich eine kleine Menge Meeresalgen ißt, erhält Nährstoffe reichlich und im natürlichen Verbund.

rote Linsen einweichen und keimen

Pflanzliches Eiweiß

Linsen, Bohnen und Hülsenfrüchte sind vielseitig zu kochen und eignen sich als Beilage, Eintopf oder als Brotbelag. 


Tipp: Klicke auf 'mehr' und hol dir kostenlos mein Rezept für Linsen-Brotbelag:



schnelle Fischsuppe

Tierisches Eiweiß

Eine kleine Menge Tierisches sorgt dafür, dass pflanzliches Eiweiß überhaupt erst richtig aufgenommen wird. Man muss kein Fleisch essen, aber Fisch und Eier sollte es geben.


Hinter 'mehr' verbirgt sich mein Rezept für schnelle Fischsuppe:


Walnüsse

Nüsse, Mandeln, Kerne, Samen

Ergänzt wird die MBH-Kost mit Nüssen, Kernen, Mandeln und Obst der Jahreszeit. 

Apfelkompott

Süßes

Niemand sollte sich Süßes verkneifen, denn es macht Freude und schenkt Ausgeglichenheit. Kompott kochen wir selbst und nehmen keinen Zucker dafür. 

Haferflocken-Kekse

Ausnahmen

Wer zu streng zu sich selber ist, hat oft keinen dauerhaften Erfolg. Deshalb macht man Ausnahmen beim Essen unterwegs, zu Feiertagen oder wenn man eingeladen ist. 


Das gehört nicht zur MBH

Die Gesundheit wird beflügelt durch starkes Einschränken oder Weglassen von belastenden Genußmitteln. Das sind vor allem Zucker, Kaffee und Alkohol.


Schwer verdauliche tierische Produkte wie Wurst und Milcherzeugnisse sollten besser weggelassen werden.


Starke negative Wirkungen haben alle Nachtschattengewächse wie Kartoffeln, Tomaten und Paprika.

Philosophischer Hintergrund: Yin und Yang

Die Makrobiotische Heilkost basiert auf einem Verständnis von Energie. Damit ist nicht dieselbe Energie gemeint wie wir sie aus der heutigen Medizin kennen.

Es geht um den Einklang von yin und yang, bekannt aus alten Kulturen des Fernen Ostens:

  • YIN steht für die ausdehnende Kraft
  • YANG steht für die zusammenziehende Kraft

Beide sind davon abhängig, dass es ein Gleichgewicht mit der Umwelt gibt. Durch diese energetische Harmonie fördert man die Gesundheit und die Intuition.

  • Während das Tierische im allgemeinen extrem yang ist, liefert die leichte yin-Beschaffenheit vom Fisch eine ausgeglichene Schwingung
  • extrem yin auf der anderen Seite sind Zucker, Honig, Kaffee, Alkohol, tropische Früchte, Kuhmilch, scharfe Gewürze und Nachtschattengewächse wie Kartoffeln, Tomaten und Paprika

Das heißt im Klartext: Wer über die Jahre zu viel Fleisch  und zu viel Zucker isst, macht eine Ausgewogenheit unmöglich und kann langfristig krank werden. Das ist keine neue Erkenntnis meinst du? Nein, aber so wird es aus Sicht von yin und yang ausgedrückt. 😉 


Die Autorin: Mein Name ist Jutta Bruhn. Ich bin seit langen Jahren Heilpraktikerin und informiere zur Ernährung und Naturheilkunde bei Schilddrüsenproblemen und Hashimoto.

Eine Frage passend zum Beitrag?

Bitte beachten Sie die Regeln zum Fragen (hier klicken).


*

© Jutta Bruhn 2012 - 2021 · Start · Newsletter · Eine Frage? · Impressum · Datenschutz Top
>