Kaust du dein Essen gut?

kauenDen alten Spruch „Gut gekaut ist halb verdaut“ sollte man sich immer wieder zu Herzen nehmen und den Organen bei ihrer Verdauungsarbeit helfen.

Denn all das gute Essen verfehlt manchmal seine Wirkung – wenn es nicht gut gekaut wird. Das ist doch schade.

Aufstoßen, Sodbrennen und Blähungen können mit schlechtem Kauen zusammen hängen.

Zuerst wird jeder Bissen gut gekaut (das machst du schon doch längst?) 😉 , dann übernehmen Enzyme das weitere Zerlegen der Nahrung in aller kleinste Bestandteile. Erst wenn alles dünn wie Wasser geworden ist, können die Nährstoffe überhaupt in die Blutbahn gelangen.

Kauen kostet Zeit

Mit dem Kauen ist das so eine Sache, wer macht das schon? Kostet ja auch Zeit. 🙁

Wenn nicht gut gekaut wird, hat der Körper doppelte Arbeit:

  • Wenn die groben Stücke in den Darm gelangen, müssen sie dort mühsam von Enzymen zerlegt werden. Das ist belastend für die Verdauung, weil das viel länger dauert und aufwändiger ist, als wenn die Zähne die gröbste Arbeit schon getan hätten.
  • Als Folge gibt es einen Stau und das bedeutet, dass die Nahrung liegenbleibt und gärt. Diese Gärung erzeugt Gase und das sind die Blähungen. Mit den Jahren wird daraus ein aufgeblähter dicker Bauch, den Sie mit keiner Diät wegbekommen.

Deshalb mein Tipp: Hilf den Enzymen lieber bei der Arbeit und kaue dein Essen gründlich. 🙂

Gutes Kauen hat nur Vorteile

Verschiedene Kliniken arbeiten mit dem Konzept, dass jeder Bissen 50 mal gekaut wird.

  • kauen ist entscheidend für die gute gesundheitliche Wirkung des Essens
  • kauen schließt die Nahrung für die Verdauung optimal auf
  • kauen lässt Speichel ständig im Mund fließen
  • kauen lockt Speichel, der basisch und basenbildend ist
  • kauen hilft, belastende Gärungsprozesse zu vermieden

Eine lange Liste von Vorteilen! 🙂

Was kann man gut kauen?

Gut kauen kann man vor allem

Nicht so gut kauen kann man

  • Fleisch
  • Fisch
  • Linsen, Bohnen, Erbsen
  • weiches Gemüse
  • Mehlspeisen wie Nudeln
  • Obst und Nachtische

Ich hoffe, ich habe dir mal ins Gewissen geredet und du kaust jetzt jeden Bissen ganz besonders gut. 🙂

Kochen bei Schilddrüsenproblemen

Makrobiotische HeilkuecheRezepte aus der Makrobiotischen Heilküche sind richtig, wenn man diese Ziele erreichen will:

  • nicht mehr frieren und müde sein
  • Allergien und Unverträglichkeiten loswerden
  • Depressionen und Angst verlieren
  • besser schlafen
  • Gewicht regulieren
  • ohne Verdauungsbeschwerden leben

"Motivationslevel: sehr hoch, denn schon die letzten Tage an denen ich nur teilweise nach dem Programm gegessen hatte, hatte ich kaum noch Darm-Probleme."

 

"Ich bin begeistert wie schnell die Gerichte zuzubereiten sind und wie lecker sie sind. Das ist super klasse, weil man es so auch zu stressigen, beruflichen Zeiten beibehalten kann. Das ist sonst oft ein KO-Kriterium für mich."

2 Kommentare

  1. Ursel

    Wie schaffe ich es nur den Bissen so lange in den Mund zu behalten bis es ein Brei ist?Der Schluckreflex setzt immer zu früh ein.Gebe mir echt Mühe ,aber es funktioniert nicht.

Hast du eine Frage passend zum Beitrag dieser Seite?

Klicke hier und beachte bitte die Regeln.
Meine Antwort kommt per E-Mail.


*

© 2012- 2019 · Start · Newsletter · Impressum · Datenschutz · Top