Kochen bei Schilddrüsenproblemen: Champignon-Créme-Suppe

Schlicht und einfach - trotzdem als festliche Vorspeise geeignet.

Weil die Basis Kokosmilch ist, passt die Suppe bei allen Schilddrüsenproblemen und Hashimoto.

Sonst empfehle ich immer, reichlich Kokosfett beim Kochen zu verwenden, weil es die Schilddrüse unterstützt. Aber beim Kochen mit Pilzen gilt das nicht, denn wenn man sie in zu viel Fett andünstet, verlieren sie eine Menge von ihrem Geschmack.

More...

Zutaten für 4 Portionen

  • 250 g Champignons (braune oder weiße)
  • 1 TL Kokosfett oder etwas Brühe
  • ca. 2 Tassen Kokosmilch
  • ca. 2 Tassen Wasser
  • Shoju oder Tamari zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Champignons putzen und in grobe Scheiben schneiden, halbieren oder vierteln, je nach Größe der Pilze.
  2. In heißem Fett oder Brühe kurz andünsten.
  3. In Kokosmilch und Wasser ca. 10 Min. kochen.
  4. Mit Shoju (enthält Weizen) oder Tamari (glutenfrei) abschmecken.
Gesunde Schilddrüse - gesunder Mensch

Gesunde Schilddruese

Koche Dich raus aus den Schilddrüsenproblemen!

  • nicht mehr frieren und müde sein
  • Allergien und Unverträglichkeiten loswerden
  • Depressionen und Angst verlieren
  • besser schlafen
  • Gewicht regulieren
  • ohne Verdauungsbeschwerden leben

"Motivationslevel: sehr hoch, denn schon die letzten Tage an denen ich nur teilweise nach dem Programm gegessen hatte, hatte ich kaum noch Darm-Probleme."

 

"Ich bin begeistert wie schnell die Gerichte zuzubereiten sind und wie lecker sie sind. Das ist super klasse, weil man es so auch zu stressigen, beruflichen Zeiten beibehalten kann. Das ist sonst oft ein KO-Kriterium für mich."

 

Die Autorin: Mein Name ist Jutta Bruhn. Ich bin seit langen Jahren Heilpraktikerin und informiere zur Ernährung und Naturheilkunde bei Schilddrüsenproblemen und Hashimoto.

2 Kommentare

  1. Anastasia

    Guten Tag. Ich habe heute diese Suppe gekocht und sie war sehr lecker, nur nach jedem löffel hab ich Hals kratzen bekommen und wollte fragen ob es normal ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    Anastasia

    • Jutta Bruhn

      Hallo Anastasia, es könnte sein, dass das Kokosfett sehr schnell eine Aktivierung der Schilddrüsenfunktion bewirkt. Da würde ich dranbleiben, denn es kann auch auch mit Schilddrüsenknoten zu tun haben. Diese zeigen eine chronische Stoffwechselstörung, die man mit der Ernährung ausheilen kann.

      Danke für die Info! 🙂

      Viele Grüße aus Berlin, Jutta

Eine Frage passend zum Beitrag?

Bitte beachten Sie die Regeln zum Fragen (hier klicken).


*

© Jutta Bruhn 2012 - 2022 · Start · Newsletter · Eine Frage? · Impressum · Datenschutz Top